facebook

Sprache:  DE | FR | NL

Neues

Neuigkeiten und Informationen über unsere Projekte, Entwicklungen unserer Gemeinschaft und Erfahrungsberichte.

Doppeltes diamantenes Priesterjubiläum in Knechtsteden

Am 1. Mai 2020, dem Fest des Heiligen Josef, feierten Patres Hans Fuchs und Helmut Gerads ihr diamantenes Priesterjubiläum im Kreis der Mitbrüder. Es war keine feierliche, sondern eine schlichte Eucharistiefeier in der Sakramentskapelle.

 

weiterlesen auf spiritaner.de

Jubilare bei der Messfeier.

Jubilare bei der Messfeier.

Das Leben in Knechtsteden in Zeiten der Corona-Krise

„Knechtsteden ist für viele ein Rückzugsort, an dem die Menschen Ruhe suchen, aber gleichzeitig auch ein Ort der Begegnung“, so P. Emeka Nzeadibe, Superior des Missionshauses Knechtsteden in einem Interview mit Neuss-Grevenbroicher Zeitung. Er gewährt einen Einblick, wie sich die corona-bedingte Sperrung des Klosters auf die Gemeinschaft auswirkt.

weiterlesen auf spiritaner.de

Pater Emeka Nzeadibe, CSSp

Pater Emeka Nzeadibe, CSSp

Gedanken zum 3. Sonntag in der Osterzeit A

Das Osterevangelium heute klingt nicht gerade nach Auferstehungsjubel. Es ist Nacht, zappenduster! Es sind dunkle Zeiten für die kleine Truppe, die sich noch im Namen Jesu versammelt. In dieser trüben Stimmung der Hoffnungslosigkeit nach dem Tod Jesu können die Jünger keinen großen Fang machen. Doch Jesus steht da am Ufer, hat das Grillfeuer für das gemeinsame Essen schon vorbereitet, aber die Jünger, aber wir – erkennen ihn nicht. Der Funke des Feuers, der Funke der Liebe, ist noch nicht übergesprungen. Wenn wir am Ende sind mit unserer kleinen Kraft und unserer Hoffnung, wenn unserer Netze leer sind, dann steht der Auferstandene am Ufer und wartet auf uns. Dann ist mitten in der Nacht der Anfang eines neuen Tages, und in der dunklen Erde blüht neue Hoffnung. Dann wird Ostern im Alltag spürbar.

Pater Michael Wegner, CSSp

Pater Michael Wegner, CSSp

Gedanken zum Sonntag der Barmherzigkeit

Gedanken zum Ostersonntag 2020

Wir feiern Ostern, Auferstehung, Aufstand gegen den allgegenwärtigen Tod. Jesus lebt! Er ist auferstanden! Ja, er ist wahrhaftig auferstanden. Sein aufstand gegen den Tod schenkt uns neues Leben! Wir feiern Ostern, Auferstehung, das Fest des Lebens gegen den Tod, das Fest des Lichtes gegen alle Dunkelheit. Das Fest des Friedens gegen Gewalt, Krieg und Streit. Jesus Christus, der auferstanden ist, hat uns befreit zum neuen Leben, hat uns Hoffnung und Freude geschenkt, auch wenn wir dies in der gegenwärtigen Krisenzeit vielleicht nicht so wahrnehmen.

Vor uns steht die Osterkerze, die, noch gezeichnet vom Kreuz, die Wundmale des Sterbens trägt. Kreuz und Kerze, Tod und Leben gehören zusammen und werden zur Hoffnung des Lebens.

Pater Michael Wegner, CSSp

Pater Michael Wegner, CSSp

Karfreitag

Das Kreuz Christi hat alle Zeiten überschattet. An diesem Kreuz erleidet er, Jesus, den Tod. Er stirbt allein, verlassen. In dieser Stunde ist ihm selbst sein geliebter Vater in weite Ferne entrückt. Warum hast du mich verlassen! (Karl Rahner, SJ)


Seite: 2 von 14 | Treffer: 7 bis 12 | zurück |

 
 

Suche

powered by webEdition CMS